Ingrid Brodnig
Wider die Verrohung

Ingrid Brod­nig ist Jour­na­lis­tin und Autorin. Im Juli 2024 erschien ihr neu­es Buch „Wider die Ver­ro­hung“, wel­ches Metho­den der Emo­tio­na­li­sie­rung und Pola­ri­sie­rung poli­ti­scher Dis­kus­sio­nen beschreibt und wie man dar­auf reagie­ren kann. Ihre Bücher beschäf­ti­gen sich mit digi­ta­len Phä­no­me­nen wie Hass­kom­men­ta­ren und Des­in­for­ma­ti­on im Inter­net, aber auch mit der Debat­ten­kul­tur und Medi­en­kom­pe­tenz im 21. Jahr­hun­dert. Für ihre Arbeit erhielt sie meh­re­re Aus­zeich­nun­gen, etwa den Bru­no-Krei­sky-Son­der­preis für das poli­ti­sche Buch für ihr Werk „Hass im Netz“.


Datum: 19. Sep­tem­ber 2024
Beginn: 19.30 Uhr
Ein­tritt: VVK 14,– | AK 16,–

Tickets direkt an der Kas­sa zu den Öff­nungs­zei­ten des Muse­ums oder unter shop.museumarbeitswelt.at

Ticket kau­fen

Mit­ver­an­stal­te­rin: VHS Ober­ös­ter­reich
Geför­dert durch die Öster­rei­chi­sche Gesell­schaft für Poli­ti­sche Bildung

Das Bil­dungs- und Kul­tur­pro­gramm im Muse­um Arbeits­welt wird unter­stützt durch Atten­e­der Gra­fik Design, GRS Wirt­schafts­prü­fung Steu­er­be­ra­tung GmbH, Hertl Archi­tek­ten, Hotel & Restau­rant Christ­kindl­wirt, Raiff­ei­sen­bank Steyr, Mit­ter­hue­mer Mensch | Ener­gie | Technik

 

Foto: Gianmaria-Gava

Kontakt

Museum Arbeitswelt
4400 Steyr, Wehrgrabengasse 7
office@museumarbeitswelt.at
+43 7252 77351–10

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Freitag von 9 bis 17 Uhr
Samstag, Sonntag & Feiertags von 10 bis 17 Uhr